Das Abzeichen

  • Farbe Rot = Symbol für die aufgehende Sonne
  • Weißer Kranich = Symbol für Frieden und Schönheit
  • Faust = Symbol für Budo - Weg des Kriegers

Jinbukan ist der Name des Dojos von Sensei Kanei

Jin = heilig/Gott
Bu = Kriegskunst
Kan = Halle/Platz

Ko = alt
Bu = Kriegskunst
Do = Weg

Jinbukan = Platz an dem man die heilige Kriegskunst trainiert
Kobudo = Weg der alten Kriegskunst / Weg der alten Waffen (neue Bezeichnung, versteht das Training als Lebensweg)
Kobujitsu = Alte Waffenkunst (alte Bezeichnung), Jitsu = Kunst

 

Die Waffen

  • Bo / Kun (Langstab, 182 cm)
    Wanderstock, Lastenträger
  • Sai (Dreizack)
    ehemals Gerät zum Lockern des Bodens, Waffe der Polizei, Waffe des indischen Gottes Shiva, Waffe der malaiischen Krieger und Fürsten (Tsabang), Waffe der Krieger in China, auch von Meister Kushanku (Titje)
  • Tonfa / Tunkwa / Tuifa (Schlagstock der Polizei)
    Wandhalter für Töpfe, zum Tragen, zum Löchergraben, Verteidigungswaffe
  • Nunchaku (Sosetsukun)
    Dreschflegel gegen Rinde der Basho Bäume, Verteidigungswaffe der Frauen, Nußknacker
  • Eku / Eiku
    Paddel, Waffe der Fischer gegen Bo oder Schwert, entwickelt auf der Insel Chikin
  • Kama
    Sichel zum Schneiden von Gras und Getreide
  • Nunti (S-förmiger Dreizack)
    bestehend aus Bo und aufgestecktem Sai
  • Sansatsukon
    3-Segmente-Stock
  • Tinbe und Banto oder Rochin
    Schild mit Schwert oder kurzem Speer
  • Surujin
    Schnur mit zwei Steinen, früher zur Wildschwein oder Tigerjagd
  • Jo (Kurzer Stab, ca. 128 cm)
  • Teko (eine Art Schlagring)
  • Tecu (Schlagring)
  • Rokusoku Kama (Kama , versteckt in einem 6-Fuß-Bo)
  • Kuruman Bo (langer Stock mit Gelenken)
  • Nitan Bo (2 kurze Stöcke)
  • Sanchaku

Viele dieser Waffen können in Deutschland leider nicht praktiziert werden, weil sie verboten sind.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen